CDU-Stadtverband Barntrup
Besser für die Menschen
  18:52 Uhr | 19.11.2017
   


Archiv
15.02.2015
Mitgliederversammlung wählt neuen Vorstand
Bundestagsabgeordnete und Bürgermeister berichten

Der alte und neue Stadtverbandsvorsitzende Jobst-Dieter Rodewald-Tölle konnte am letzten Donnerstag neben vielen Mitgliedern die Bundestagsabgeordneten Cajus Caesar und Heinrich Zertik begrüßen. Die beiden Abgeordneten berichteten über die Schwerpunkte ihrer Arbeit in Berlin sowie die konkreten Belange der lippischen Kommunen.

Zuvor hatte Barntrups Bürgermeister Jürgen Schell über die ersten 240 Tage seiner Tätigkeiten in Barntrup berichtet. Wichtige Themen waren dabei unter anderem die Nahversorgung, die längeren Öffnungszeiten von Turnhallen und Schwimmbädern sowie die neue Außendarstellung von Barntrup an vielen Punkten. Als wichtige Themen der nächsten Zeit nannte er die Ansiedlung von Unternehmen, die Bekämpfung des Leerstands und seine Idee einer "Bürgerstiftung",  um Ideen für die Stadt umzusetzen.

Cajus Caesar leitete dann gewohnt kompetent durch die anstehenden Wahlen. als neuer Vorstand wurden gewählt: Als Vorsitzender Jobst-Dieter Rodewald-Tölle, als Schatzmeister und Pressesprecher Wilfried Düwel, als Schriftführerin Birgit Tornau und als Mitgliederbetreuer Bernd Sölter sowie Christian Olschewski.

Für weitere Infos und Bilder klicken Sie bitte auf "mehr"!



11.02.2015
CDU-Fraktion beantragt sofortige Sanierung
Bürgerhaus und Turnhalle Sonneborn bald wieder nutzbar

Am Bürgerhaus, gleichzeitig Turnhalle in Sonneborn, sind im  letzten Jahr Sanierungsmaßnahmen am Dach erfolgt. Im Verlauf der Ratssitzung vom 12.12.2014 wurde der Rat informiert, dass es einen erheblichen Schimmelpilzbefall im Bereich des Schwingbodens der Turnhalle gibt. Dieser wurde als so gravierend eingestuft, dass die Turnhalle unverzüglich gesperrt werden musste.
Die CDU – Faktion hat reagiert und beantragt, dieses Thema schnellstens im Fachausschuss zu behandeln und dafür Sorge zu tragen, dass die Turnhalle in Sonneborn wieder in Betrieb genommen werden kann. Der Fachausschuss und der Rat sollten beschließen, die Sanierung des Schwingbodens auszuschreiben und die finanziellen Mittel überplanmäßig zur Verfügung zu stellen. Die Verwaltung hat bereits erforderliche Vorarbeiten geleistet, eine kurzfristige Beschlussfassung sollte daher angestrebt werden.
Der Antrag war von Erfolg getragen und istso im Rat einstimmig beschlossen worden. Die Sonneborner können sich freuen,  ihre Halle bald wieder nutzen können.

 




07.02.2015
Einladung an alle Mitbürger zur Mitgliederversammlung
Donnerstag, 12. Februar 2015 um 19:00 in Sonneborn

Wir möchten alle Mitglieder und Bürger zu unserer Mitgliederversammlung am 12.02.2015 um 19:00 Uhr in die Gaststätte "Zum Bahnhof" in Sonneborn, Grießemer Str. 2, einladen.
Als Gast können wir an diesem Abend Bürgermeister Schell begrüßen, der für Ihre Fragen und Anregungen zur Verfügung steht.
Bringen Sie gerne Ihre Freunde und Bekannten zur Veranstaltung mit, wir freuen uns auf Ihr Kommen!
Zum Abholservice und zu weiteren Einzelheiten informieren Sie sich bitte unter der Rubrik "Termine".



25.12.2014
Spende statt Weihnachtskarten
CDU Barntrup wünscht besinnliche Weihnachtszeit

Die CDU Barntrup verzichtet in diesem Jahr auf Weihnachtskarten und hat statt dessen in der Fraktion gesammelt und eine Spende von 300,-- € an die Barntruper Tafel übergeben.

Auf dem Bild : Jobst- Dieter Rodewald-Tölle, Birgit Tornau, Daniel Düwel und Christian Olschewski mit ehrenamtlichen Helfern der Tafel.

Die Spende wurde verbunden mit dem Dank für die ehrenamtliche Hilfe am Mitmenschen. Viele Barntruper Familien profitieren in ihrer sozial schwierigen Situation davon. Da ist die Hilfe gut angebracht, so der Fraktions- und Parteivorsitzende Jobst-Dieter Rodewald – Tölle.

 




23.12.2014 | KLiK 3-2014
Verleihung des Lippischen Ehrenrings 2014

Für herausragendes ehrenamtliches Engagement im Kreis Lippe hat Landrat Friedel Heuwinkel in einer feierlichenVeranstaltung im Restaurant in Detmold zum sechsten Mal den LippischenEhrenring verliehen.




16.12.2014
Besuch bei Cajus Caesar in Berlin
Viele Informationen über Politik und die Stadt erhalten

Vom 17. bis 19. November besuchte einer Reisegruppe aus Lemgo, Dörentrup und Barntrup auf Einladung von unserem MdB Cajus Cesar die Regierungshauptstadt in Berlin.

Direkt nach der Ankunft und einer kleinen Stadtrundfahrt stand eine Besichtigung des  deutschen Bundestags im Reichstagsgebäude an. Nach der Einführung und den Erläuterungen im Plenarsaal sowie der Sicherheitskontrolle konnte die Reichstagskuppel besichtigt werden.

Am nächsten Morgen stand eine Informationsveranstaltung im Innenministerium an. Bei dem anschließenden Mittagessen erklärte Cajus Cesar die Geschehnisse in Berlin. Er führte die Teilnehmer ausführlich in seine tägliche Arbeit ein und beantwortete alle Fragen rund um seinen Arbeitsbereich.

Nach dem Besuch des Mauermuseums und des Museums am Checkpoint Charly wurde gemeinsam zu Abend gegessen. Hier konnten dann die Eindrücke des Tages vertieft werden und mit dem wiederum anwesenden Cajus Cesar noch tiefergreifende Gespräche geführt werden.

Da zwischen den Besichtigungen und Informationsveranstaltungen immer wieder der Bus zum Einsatz kam, gilt unser herzlicher Dank auch dem Busfahrer Rene Schirmag aus Barntrup und dem in Berlin zugestiegenen Reiseführer Marcel. Dieser ist im Berliner Osten geboren und er konnte uns wahrlich - auch als direkter Zeitzeuge des Mauerfalls - tiefe Einblicke vermitteln. Rene lenkte uns durch die engen Gassen und Marcel zeigte uns sehenswerte Orte, die man als Alleinreisender wohl nie gesehen hätte.

Bevor wir am 3. Tag die Heimreise antraten besichtigten wir noch das sehr imposante Schloss Sanssouci in Potsdam. Nach einem Stadtbummel und dem Besuch des Stasimuseums in der Lindenstraße traten wir, vollgestopft mit neuem Wissen,  die Heimreise an.

Abschließend gilt unser Dank auch dem Organisator der Reise, Marcel Reck, welcher als Mitarbeiter von MdB Cajus Cesar die Geschicke zu Hause in Lippe lenkt.

Klicken Sie "mehr", um die Fotos anzusehen




15.12.2014
Nikolaus Engelhardt rückt nach für verstorbenen Ratsherrn Ernst Noltemeier
Ehrung verdienter Ratsmitglieder in der Weihnachtssitzung des Rates

In der Weihnachtssitzung wurde Nikolaus Engelhardt, bisher sachkundiger Bürger, als neues Ratsmitglied verpflichtet. Wir gratulieren Herrn Engelhardt und wünschen ihm viel Erfolg bei seiner Tätigkeit!
Geehrt für ihre langjährige Tätigkeit im Rat wurden unsere Fraktionsmitglieder Jobst Rodewald-Tölle, Robert Hampe und Willi Düwel. Auch ihnen herzlichen Dank für ihren langjährigen Einsatz und weiterhin viel Erfolg!

Klicken Sie weiter, um die Fotos zu sehen!




15.12.2014
CDU stimmt gegen Erstellung eines Kunstrasenplatzes

In der Ratssitzung am 12.12.2014 gab sich die Mehrheit aus SPD, Grünen und FDP weihnachtlich. Es wurden fröhlich Geschenke verteilt, wohl wissend, dass das Präsent, ein Kunstrasenplatz für den RSV Barntrup, auf Pump realisiert werden muss und für die übrigen Aspiranten wie die anderen Vereine (siehe auch Sport- und Vereinsförderung) oder den Freibadverein Alverdissen  für Geschenke kein Spielraum da sein wird. Der Kostenrahmen wurde mit ca. 360.000,-- € angegeben, wovon 160.000,-- € vom RSV selbst getragen werden sollen. Die Finanzierung obliegt insgesamt der Stadt mit der Kreditierung von ca. 250.000,-- €, da auch ein Kredit des RSV städtisch vorfinanziert werden soll.

Hier hätten der Bürgermeister Jürgen Schell und der Kämmerer Uwe Schünemann sicherlich besser auf die Bremse getreten als auf das Gaspedal. Vorzutragen, die Sportpauschale der Jahre 2011 – 2014 sei ja noch in der Rücklage und sei geeignet, zur Finanzierung herangezogen zu werden, bedeutet, dass wir sie weder für die Großsanierung der Holstenkamphalle (in Millionenhöhe) noch für das unerwartete Projekt Turnhalle und Bürgerheim Sonneborn (ca. 150.000,-- € ) nutzen können, geschweige denn für Projekte der übrigen Fußballvereine TBV Alverdissen (Maulwurfsperre, Trainingslicht) oder TUS Sonneborn.

Dieser sachliche Hintergrund hat die CDU veranlasst, NEIN zu sagen. Es muss eine Verbesserung um das Waldstadion her, aber nicht zwingend die teuerste aller Varianten. Auch die Frage einer Ansparung für einen zukünftigen Austausch der Kunstrasenfläche nach ca. 15 Jahren ist vollkommen ungeklärt.

Vor dem Hintergrund der  Finanzlage der Stadt, die geprägt ist von (notwendigen) Steuer- und Gebührenerhöhungen und Mehrbelastungen der Bürgerinnen und Bürger ein nicht zu verantwortender Schritt. Die Zeche werden alle zahlen müssen, nicht nur die Schenkenden und Beschenkten.

Morgen ist die Flasche leer, heute nehmen wir noch einen gewaltigen Schluck, bevor jemand anderes sie leert. Nach diesem Motto wurde der Beschluss mehrheitlich gefasst, eingefädelt vom Kämmerer der Stadt Barntrup, der damit seine Rolle als großer Mahner zu Sparsamkeit aufgegeben hat.

Als weiteres Fazit bleibt, dass unsere Lage so verfahren ist, dass auch solche groß angelegten und erfolgreichen Aktionen wie die des RSV nicht ausreichen, ein Projekt zum Erfolg zu führen. Das macht nicht unbedingt Mut für die Zukunft. 

 




15.11.2014
Mitgliederversammlung ehrt zahlreiche Mitglieder
Landrat Friedel Heuwinkel stellt Integrierte Entwicklungskonzept für den Kreis Lippe vor

Kürzlich trafen sich die Mitglieder der CDU zur Mitgliederversammlung in der Gaststätte "Zum Bahnhof" in Sonneborn. Zunächst  informierte der Vorsitzende Jobst Rodewald-Tölle kurzweilig über die wichtigsten Themen der Stadtpolitik. Danach ehrte er für 45 Jahre Mitgliedschaft Ernst Werpup, August Mönnig und Hans-Jürgen Helpup. Zu seiner Überraschung wurde er sodann selbst von Wilfried Düwel für 35 Jahre Mitgliedschaft geehrt, ebenso wie Friedel Höltke und Werner Wolter. 20 Jahre Mitglied ist Klaus Meier.
Bevor der Grünkohl serviert wurde, referierte Landrat Friedel Heuwinkel über das Integrierte Entwicklungskonzept des Kreises Lippe. Er forderte alle Bürger auf, sich aktiv in den Prozess einzubringen, weitere Informationen - auch zur Umfrage - sind veröffentlicht unter www.kreis-Lippe.de.



03.11.2014
Die CDU Barntrup trauert um Ernst Noltemeier


 

Ernst Noltemeier trat 1994 in die CDU ein und wurde unmittelbar danach in den Rat der Stadt Barntrup gewählt.

Es war der Anfang einer zwanzig Jahre währenden Zugehörigkeit, die durch die heimtückische Krankheit viel zu früh beendet wurde.

„Damals sind wir zusammen im Stadtrat angefangen und uns verband eine Freundschaft, die in den Jahren der gemeinsamen Sache immer weiter gewachsen ist“, würdigt der langjährige Mitstreiter Willi Düwel den Verstorbenen.

„Ernie war äußerst zuverlässig und stets loyal gegenüber unserer Fraktion, der Verwaltung und dem gesamten Rat“, ergänzt der CDU - Fraktionsvorsitzende Jobst Rodewald - Tölle.





Themen
Presseschau
Termine

CDU Landesverband
Nordrhein-Westfalen
Ticker der
CDU Deutschlands
0.48 sec. | 24413 Views